Nelja - Reiten und Laufen
  Startseite
    Training
    Laufberichte
    Klettern
    Lesefutter
    Fotos
    Reiten
  Archiv
  Laufen
  Reiten
  Gedankenblitze
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

https://myblog.de/nelja

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Sonntag

Vor 9:00 Uhr morgens war ich schon auf dem Reitplatz. Die Temperatur war durch den gestrigen Regen noch erträglich.
Ich wolte meinem Pferd eine Freude machen und bin mit ihm ein wenig gesprungen. Ich faßte mir ein Herz und wir sprangen über eine gut 50cm hohe Kombination!
Das hat uns beiden Spaß gemacht, aber bei der Hitze wollte ich nichts übertreiben und so waren wir auch bald wieder daheim.

Die Temperatur lag schon bei 25° und so beschloß ich noch einen kleinen Waldlauf zu wagen. Der erste Kilometer war in der prallen Sonnne und ich freute mich schon richtig, als ich die Steigung zum Wald erreichte. Die Aussicht auf Schatten beflügelte meine Schritte und dann war es auch schon Angenehm kühl.

Ich wählte die Strecke am Hang entlang und kam an die feuchten Stellen in einer Niederung. Dort hatte sich jemand die Mühe gemacht einige Büschel "Drüsiges Springkraut" auszureißen bevor es blüht. Es ist zwar eine sehr hübsche Pflanze, die bei uns eingewandert ist, aber sie macht durch ihren üppigen Wuchs unsere heimische Vegetation platt. Wenn sie verblüht ist, dann schleudern die Samenkapseln den Samen weit weg. So kann es sich schnell verbreiten.

Jetzt kam der Anstieg und im dunklen Wald lief es locker und so war ich auch schon bald oben. Dort entdeckte ich dann den heimischen verwandten des Springkrautes. Eine zierliche, gelb blühende Pflanze, mit der gleichen Methode zur Vermehrung.
Ich trabte wieder etwas bergab und dann weitgehend im Schatten nach Hause.

Am Nachmittag ging es in die Sauna und abends waren wir noch essen. Es war ein schönes Sonntag!
23.7.06 20:56
 
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung