Nelja - Reiten und Laufen
  Startseite
    Training
    Laufberichte
    Klettern
    Lesefutter
    Fotos
    Reiten
  Archiv
  Laufen
  Reiten
  Gedankenblitze
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/nelja

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
FIDUCIA Baden-HM 24.09.2006

Es fing alles etwas chaotisch an. Meine Startunterlagen waren nicht aufzufinden und es dauerte eine ganze Weile bis ich eine Ersatznummer hatte.
Aber dann stand ich auch schon im Startblock. Der Moderator machte Stimmung und die Musik war klasse.
Ich hüpfte aufgeregt auf der Stelle und mein Puls war schon auf 110. Es war jetzt 9:00 Uhr, die Sonne schien und es wurde schon warm.

Nach gut 10 Minuten durften wir auch loslaufen. Ich verlor auch gleich meine beiden Mitläufer, die ich erst später auf dem Parkplatz wieder gefunden habe. Also war es nichts mit einem Zugläufer. Egal – ich war voll motiviert und es lief am Anfang richtig gut. Ich plante einen 5:30 er Schnitt zu laufen und die ersten 3 km klappte das ganz gut. Wir liefen eine breite Straße Richtung Durlach und in den Unterführungen spielten Musiker klassische Musik. Ein schöner Auftakt.

Dann habe ich zwei km –Schilder verpennt und war dauernd am Überholen. Ich merkte schon dass ich immer schneller wurde. Aber es lief ja auch so gut. Bei 10km stand die Uhr auf 52:38 und hatte somit 2:20 Minuten herausgelaufen. Das war nun der schöne Anfang, aber das konnte nicht gut gehen. Es kam eine Brücke und mir wurde immer wärmer.

Ich verlor das super Laufgefühl. Es ging nun 2 km durch einen wunderschönen kühlen Wald und ich fand ein etwas langsameres Tempo, war aber immer noch am Überholen. Hatte ich mich so weit hinten eingereiht? Ab km12 gab es leider keinen Schatten mehr und ich schwamm mit dem gleichmäßigen Läuferstrom mit. Immer wieder versuchte ich mein Tempo wieder zu forcieren, aber die Luft war raus. Ein Blick auf die Uhr sagte mir, dass es für sub 2 reichen würde. Mir war heiß und ich nutze die Getränkestellen zum gehen und mir mit dem Schwamm Wasser über den Kopf zu schütten.

Km 17 war ich mental am Boden und lief einfach mit anderen Läufern mit.
Kurz nach km18 erblickte ich meinen Mann mit der Videokamera. Ich freute mich und winkte. Das gab mir einen neuen mentalen Schub. Laufend gefilmt und dann Sub 2 verfehlt? NEIN - ich würde es schaffen!

Ich konnte wieder ein wenig überholen und begann jetzt zu kämpfen. Die hol ich mir noch und den auch noch. Schnauf…
Das Ziel erreichte ich dieses Mal ohne Endspurt. Ich war jetzt doch geschafft. Die Medallie bekam ich in die Hand gedrückt und das Riesenglücksgefühl blieb diesmal aus.

Neue PB - Nettozeit 1:56:40 – ich bin insgesamt sehr zufrieden – Sub 2 ist erreicht
Irgendwann lerne ich bestimmt das ganze besser einzuteilen!

Zum Essen sind wir dann nach Frankreich gefahren. Das war superlecker!
Eine schöne Belohnung
24.9.06 22:07
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung