Nelja - Reiten und Laufen
  Startseite
    Training
    Laufberichte
    Klettern
    Lesefutter
    Fotos
    Reiten
  Archiv
  Laufen
  Reiten
  Gedankenblitze
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

http://myblog.de/nelja

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Waldmeister

Wir waren viel zu früh da. Meine alte Zeit stand für die bergigen 10km bei 53:00 und ich wollte sie gerne wieder erreichen. Ich war recht müde und dadurch nur wenig aufgeregt. Ich traf viele Bekannte und dann klopfte mir noch jemand auf die Schulter, den ich noch nicht persönlich kannte. Da habe ich mich sehr gefreut!



Beim Einlaufen traf ich auch noch Holle und Jürgen und dann ging es auch schon an den Start. Ich stand relativ weit hinten und musste von Anfang an überholen. Ich beschloss mich an eine Bekannte zu hängen, der ich eine gute Zeit zutraute. An km1 standen 5 Minuten auf der Uhr, bei km2 10:04 – zu schnell? Nö…
Dann ging es bergab und ich lief mich gut ein bis zum Schützenhaus. Dort hatte ich einen Fototermin – hihi netterweise vor dem fiesen Anstieg.
Dann ging es hinauf und ich war gut im Tempo und oben kommt dann ein leicht abfallendes Stück zum Erholen. Ich war nun alleine - von allen verlassen - und lief mein Ding. Und das lief heute gut!
Oben angekommen zeigte die Uhr bei km5 26 Minuten und dann ist es wieder ein Stück eben bevor es erneut ansteigt. Bei Km6 waren es 31 Min. und dann ging es bergab! Ich flog nur so den Berg hinunter – dafür habe ich mittlerweile eine gute Technik und konnte wieder einige Läufer hinter mir lassen. Danach fand ich leider keine km-Schilder mehr und lief irgendwo an der Grenze meines Wohlfühltempos.

Im Ort war dann etwas Stimmung und ich winkte den Zuschauern. Schau mal, da lacht sogar noch jemand rief mir eine Frau hinterher. Das machte dann wieder Spaß, obwohl es jetzt doch anstrengend war.
Nun kam der Anstieg durch die Kleingärten kurz vor km9. Ich zog hinauf und konnte wieder überholen. Die Jungs guckten mich etwas unwillig an, als ich mich vorbeiquetschte, aber ich fühlte mich noch halbwegs gut genug zum überholen.

Dann kam der Schlußanstieg zum Stadion, den ich etwas mühsam bewältigte, aber dann hörte man schon die Zuschauer im Zielbereich! Das schob mich noch einmal an und ich zog sogar noch zu einem Schlussspurt an.

Ich erreichte etwas ausgepumpt das Ziel, aber war super glücklich.

Ich hatte einen tollen Tag erwischt und erreichte netto 50:07 Min. Das hatte ich nicht erwartet! Meine PB habe ich um fast 3 Minuten verbessert! Von 175 Frauen erreichte ich Platz 37 - für mich fast unglaublich.
Mein Team traf dann auch nacheinander ein und wir haben noch gefeiert.
5.5.07 23:39
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung